Michelle Obamas Autobiographie

Michelle Obama

 

Michelle Robinson Obama schrieb eine – hervorragend ins Deutsche übersetzte – Autobiografie, die bei mir ein zunehmendes Gefühl der – Bewunderung auslöste. Es sind erwartungsgemäß keineswegs selbstgefällige Memoiren einer ehemaligen First Lady, sondern im Gegenteil ebenso bescheidene wie eindrucksvolle Schilderungen einer außergewöhnlichen Vita, die schon vor dem Einzug Michelle Obamas ins Weiße Haus spannend war: Die ersten hart erkämpften Erfolge beim Klavierspiel, in Schule, Studium und Beruf, die erste Liebe und Lust, bevor sie dem jungen Obama begegnete, der Ihr Leben gehörig durcheinander wirbelte, und vor allem, als sie selbst eine beispielhafte politische „Frauenrolle“ übernahm.

Ihre von Angst und Hoffnung bestimmten Erfahrungen rufen, ob man will oder nicht, Gänsehaut hervor; ihre von Menschlichkeit, Klugheit und Liebenswürdigkeit bestimmte Art, aufregende Einzelheiten sanft, kritisch, geist- und stilvoll zu berichten, empfehlen dieses wichtige Buch zugleich als aktuellen Bericht aus einem Amerika, dass uns sonst soviel Sorgen und Furcht (Fear) bereitet. (Marc S. Huf, 13. November 2018)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.