Erich Kästner IV

Erich Kästner mit Sohn

Diese Abbildungern kursieren und flottieren frei im Internet (ohne Quellenangaben…)

Aber hier ein Link zu weiteren Infos:

Erich Kästner (1899-1974) war ein deutscher Schriftsteller und Journalist. Berühmt wurde er vor allem für seine humorvollen und scharfsichtigen Kinderbücher, die für die damalige Zeit revolutionär waren. Sie liegen in zahlreichen Übersetzungen vor; allein der Roman »Emil und die Detektive« (1929) wurde in 40 Sprachen übersetzt. Bei der Bücherverbrennung der Nazis landeten auch Kästners Bücher im Feuer.

https://www.inhaltsangabe.de/autoren/kaestner/

Es gibt nichts Gutes außer: Man tut es.

Doktor Erich Kästners lyrische Hausapotheke, 1936
  • 1899 Geburt am 23. Februar 1899 in Dresden
  • 1919 Abitur am Dresdner König-Georg-Gymnasium; Aufnahme des Studiums in Leipzig in den Fächern Germanistik, Geschichte, Philosophie und Theatergeschichte
  • 1919 Begegnung mit Ilse Julius; die Romanze zwischen ihr und Kästner dauert bis 1926
  • 1923 Beginn der Freundschaft mit Erich Ohser (als Zeichner und Karikaturist bekannt unter dem Pseudonym e.o.plauen)
  • 1925 Promotion
  • 1927 Umzug nach Berlin
  • 1929 Bekanntschaft mit dem berühmten Illustrator Walter Trier (1890–1951); er zeichnete die bis heute bekannten Titelbilder für Kästners Kinderbücher
  • 1935 Beginn der Freundschaft mit Luiselotte Enderle, seiner späteren Lebensgefährtin
  • 1945 Umzug nach München
  • 1949 Erste Begegnung mit der Schauspielerin Friedel (eigentlich: Friedhilde) Siebert, mit der Kästner eine langjährige Liebesbeziehung unterhält;
  • 1951 Die Verfilmung des Romans »Das doppelte Lottchen« gewinnt den Deutschen Filmpreis
  • 1951 Präsidentschaft des PEN-Zentrums der Bundesrepublik, die er bis 1962 innehatte
  • 1957 Geburt von Sohn Thomas; die Mutter ist Friedel Siebert
  • 1967 Kästner veröffentlicht sein letztes Werk »Der kleine Mann und die kleine Miss«
  • 1969 Rückzug aus dem Literaturbetrieb; Trennung von Friedel Siebert
  • 1974 Tod am 29. Juli 1974 in München

Werke

  • 1929 Emil und die Detektive Kinderbuch
  • 1929 Lärm im Spiegel
  • 1929 Leben in dieser Zeit Hörspiel
  • 1931 Pünktchen und Anton Kinderbuch
  • 1931 Fabian – Geschichte eines Moralisten Roman
  • 1931 Der 35. Mai oder Konrad reitet in die Südsee Kinderbuch
  • 1933 Das fliegende Klassenzimmer Kinderbuch
  • 1934 Drei Männer im Schnee Roman
  • 1935 Emil und die drei Zwillinge Kinderbuch
  • 1936 Doktor Erich Kästners lyrische Hausapotheke
  • 1948 Kurz und bündig
  • 1949 Das doppelte Lottchen Kinderbuch
  • 1957 Als ich ein kleiner Junge war Kinderbuch

Auszeichnungen und Preise

  • 1956 Literaturpreis der Stadt München
  • 1957 Georg-Büchner-Preis
  • 1959 Großes Bundesverdienstkreuz
  • 1960 Hans Christian Andersen Preis
  • 1970 Kultureller Ehrenpreis der Landeshauptstadt München
  • 1974 Goldene Ehrenmünze der Landeshauptstadt München
  • 2008 Internationaler Preis der jungen Leser, Auswahlliste (Stiftung Lesen)

©

Ein Kommentar zu „Erich Kästner IV

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.