Junge Ärztin und Schriftstellerin Minu Tizabi

Dr. med., *1992) liest und schreibt seit ihrer frühesten Kindheit
gerne Geschichten. In der Schule übersprang sie mehrere Klassen und wurde im Alter von 14 Jahren Deutschlands jüngste Abiturientin.
Direkt im Anschluss begann sie an der Universität Heidelberg ein Medizinstudium, das sie im Alter von 22 Jahren als Deutschlands jüngste Ärztin abschloss. Anschließend forschte sie ein Jahr in den USA, bevor sie nach Heidelberg zurückkehrte.
Im November 2019 erschien ihre englischsprachige Kurzgeschichte „Connecticutting“ in einer von der Creative Writing Group an der
Uni Heidelberg herausgegebenen Anthologie.
Am 19. Juli 2021 ist ihr Debütroman „Revolution morgen 12 Uhr“ beim Aufbau-Verlag/Blumenbar erschienen.