Ulrich Koch: Neue Gedichte

DIES IST NUR DER AUSZUG AUS EINEM VIEL KÜRZEREN TEXT

Rezension

und Klappentext: »Das Schreiben hört nicht auf, es quält mich, endloser Schneefall«, heißt es an einer Stelle in diesem Band. An einer anderen: »Aus Platzgründen schreibe ich Gedichte« – und man kann sich fragen, weil sie kürzer sind oder weil darin mehr Platz hat? Mehr Schnee, mehr Hinterland mit Bahnübergängen, Fahrradständern, Löschteichen und den Wolken darin, mehr Unstillbares, mehr Sehnsucht. Eine Notiz lautet: »Einsamkeit: Die erste Person Singular ist in der Mehrzahl« – also immerhin nicht allein. Und das trifft auch auf diese Gedichte zu: Sie schauen einander ähnlich, sie würden einander erkennen können, auch an dem Ich, von dem sie handeln. Es versöhnt einen, vielleicht auch mit der eigenen Einsamkeit, von diesem Ich zu wissen, von seinem Alltag, den es nüchtern beobachtet und dem es gleichzeitig Bilder und Verse von überraschender Leuchtkraft abgewinnt. Diese Gedichte sind groß, groß genug für Gegensätze und Selbstwidersprüche, und sie nehmen sich zurück, als hätten sie sich gekürzt. Sie sind das, was übrig bleibt, wenn das Ich – »Ein Niemand \/ Unvergessen« – gestrichen ist.Rezension

Junge Ärztin und Schriftstellerin Minu Tizabi

Dr. med., *1992) liest und schreibt seit ihrer frühesten Kindheit
gerne Geschichten. In der Schule übersprang sie mehrere Klassen und wurde im Alter von 14 Jahren Deutschlands jüngste Abiturientin.
Direkt im Anschluss begann sie an der Universität Heidelberg ein Medizinstudium, das sie im Alter von 22 Jahren als Deutschlands jüngste Ärztin abschloss. Anschließend forschte sie ein Jahr in den USA, bevor sie nach Heidelberg zurückkehrte.
Im November 2019 erschien ihre englischsprachige Kurzgeschichte „Connecticutting“ in einer von der Creative Writing Group an der
Uni Heidelberg herausgegebenen Anthologie.
Am 19. Juli 2021 ist ihr Debütroman „Revolution morgen 12 Uhr“ beim Aufbau-Verlag/Blumenbar erschienen.

Neuer Blick auf die Kunst der Ukraine: Vernissage am 9.9. 2021 in Lemberg

wonderful art

розкриття і передачі теми таємничого невагомого простору – художниця використовує спосіб витинання та вирізання з паперу. Для своїх робіт застосовує одинарний папір, білий чи кольоровий, орнамент укладає в довільні динамічні композиції. Різкий контраст вирізаної площини і наскрізний простір творить враження тривимірності і дає можливість заглянути в інший, позапаперовий світ.
Роботи художниці відзначаються високою художньою якістю, вражаючою філігранністю. Винахідливими та хитромудрими вирізами, а також плавними вишуканими, майже невагомими лініями, вона творить той чи інший особливий образ, який вже виходить за рамки традиційного витинання/вирізання. Завдяки формотворчим чітким лініям, які нагадують штрихи, і використанню контрастів чорного і білого, творчість Оксани уподібнюється до графіки, тому, мабуть, доречно буде тут застосувати визначення – паперова графіка, а саму художницю найменувати, на кшталт американського Paper Cut Artist.
Тож беріть свої крила і доєднуйтеся до впевнених, мудрих, сповнених любов’ю!



Oksana Sentimreyas Kunstprojekt „Winged“ Das Wortbild von Okrylena – voller Inspiration, Liebe, Gedankenreichtum, Selbstbewusstsein, Kraft, Fähigkeiten, klingt wie das Leitmotiv des gleichnamigen Kunstprojekts der Lemberger Künstlerin Oksana Sentimreya. Der visuelle Ausdruck des Wort-Bildes in ihren Werken sind Flügel in verschiedenen Konfigurationen und Tonalitäten. Um das Thema eines mysteriösen schwerelosen Raumes zu offenbaren und zu vermitteln, bedient sich die Künstlerin der Methode des Schneidens und Ausschneidens von Papier.

Für ihre Arbeiten verwendet er ein einzelnes Papier, weiß oder farbig, das Ornament ist in einem Wurfdynamo platziert. Der scharfe Kontrast der Schnittebene und des durchgehenden Raumes vermittelt den Eindruck von Dreidimensionalität.

>Blick ins Buch

Keine Fotobeschreibung verfügbar.
Oksana

Eine neue Perspektive ukrainischer Kunst:

Die Dezember-Ausstellung in der City von Lemberg erinnerte an Strategien der dekorativen Bildsprache. Die moderne Form zeichnet den funktionalen Zweck des Werks aus. So wird auch nach nach Auffassung von Kunsteexpertenein semantisches Programm mit traditonellen Elementen zu einer neuen ästhetischen Realität und löst Emotionen aus.

Oksana Sentymrei stellte Grafiken und paper cuts zuvor in der Melenka-Galerie vor. Sie besuchte die berühmte Nationale Kunstakademie in Lemberg und unterrichtet dort seit 11 Jahren an der Hochschule für angewandte und dekorative Kunst. Es fällt auf, dass die Kunst in der Ukraine sich seit 5 Jahren hinsichtlich Stil und Thematik von ihrer traditionellen Technik emanzipiert hat, so dass zum Beispiel die Kunst nicht mehr von herkömmlicher Symmetrie bestimmt ist. Die neue Kunst der Ukraine wird in jüngster Zeit auf der Bienale in Venedig und in einigen deutschen Galerien ausgestellt.

Paper cut 2

paper cut 3

Kaltnadeldruck…

Ursprünglichen Post anzeigen 17 weitere Wörter