Franzisco Maldenado da Silva, Dichter und Arzt auf dem Scheiterhaufen

Abbildung: Waterboarding, Zeichnung eines Gefolterten.
(Spiegel online: https://www.spiegel.de/fotostrecke/abu-subaida-zeichnungen-von-cia-foltertechniken-fotostrecke-171908-6.html )

Franzisco Maldenado da Silva, Sohn eines portugiesischen Arztes, 
studierte und promovierte in Lima. Er war chirurgisch tätig und nahm 
bei sich selbst eine Zirkumzision vor, als er zum jüdischen Glauben  konvertierte.  Nach  Abfassung  seines  Buchs  Esperanca  d’Israel  (1627)  wurde  er  denunziert  und  verbrachte  13  Jahre  in  Kerkerhaft bis zu seinem Tod auf dem Scheiterhaufen (1639). 

Der  lateinamerikanische  Arztdichterwurde  von  Dona  Felipa  de  Maldonado,  
seiner  leiblichen  Schwester,  bei  der  spanischen  Inquisition  angezeigt  und  anno 
1639 in Lima wegen Häresie verbrannt. Erstmals war die „weiße  Tortur“ angewandt worden, ein heute als Waterboarding bekanntes Verfahren,
das die spanische Inquisition eingeführt hatte, um Ketzer  zum  Schuldgeständnis 
und  auf  den  Scheiterhaufen  zubringen.   
Die   Verhörmethode   setzt   gewissmedizinischeGrundkenntnisse  voraus,  
um  das  Leben  des  Betreffenden  nicht in jedem  Fall  zu  gefährden;  
denn  bei  wiederholtem  Einflößen  von  Wasser  in  Naseund  Mund  des  Opfers 
wird  zunehmende Angst vor Ertrinken und Ersticken erzeugt, 
ohne dass damit ein   tödliches  Risiko  des  Verfahrens  eingeplant  
oder  ausgeschlossen   wäre.  

Erst in den 1980er Jahren deckte die Retrospektive des  Barbie-Falles auf, dass weder die von Barbie im besetzten Frank-              reich  ausgeübte  „weiße  Tortur“,  noch  die  planmäßige  Tötung 
von  NS-Opfern  zur  Verhaftung  und  Bestrafung  dieses  Kriegs- 
verbrechers  geführt  hatten. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.